Presseinformation

MRS Presseartikel vom 22.10.2020

MRS - 14.10.2020 - 2. LEADER-Regionalkonferenz Radverkehr

 

Nach dem großen Erfolg der 1. LEADER-Regionalkonferenz Radverkehr im letzten Jahr fand am 14.10.2020 die zweite LEADER-Regionalkonferenz Radverkehr Montanregion Sachsen-Anhalt Süd im Festsaal Grana statt. Zahlreiche Bürgermeister und Kommunale Vertreter sowie die Träger öffentlicher Belange zeigten großes Interesse an den Themen und nutzten die Gelegenheit für neue Impulse und vertiefende Gespräche.  

 

Mit der Erstellung des gemeinsamen Radwegekonzeptes in der Fördergebietskulisse der Lokalen LEADER-Aktionsgruppe Montanregion Sachsen-Anhalt Süd wurde ein wichtiger Grundstein, auch im Hinblick auf den anstehenden Strukturwandel, gelegt. Nun gilt es, die Zusammenarbeit der Kommunen und die aufgezeigten Potenziale weiter voranzubringen.  

In diesem Jahr konnten die Vertreterin des Ministeriums für Landesentwicklung und Verkehr des Landes Sachsen-Anhalt, Verkehrsstrategie, Alternative Mobilitätskonzepte Radverkehrskoordination sowie der Assistent der Geschäftsführung der Arbeitsgemeinschaft Fahrradfreundliche Kommunen Sachsen-Anhalt als Referenten gewonnen werden.

 

Präsentationen:

Präsentation LAG MRS

Präsentation AGFK

Präsentation Land

MRS Presseartikel vom 06.10.2020

MZ vom 06.10.2020

     weiterlesen .....

MRS Presseartikel vom 06.10.2020

MZ 06.10.2020

MRS - Pressemeldung 02.10.2020 "Brikettfabrik Herrmannschacht" in Zeitz

Fördermittel für die „Brikettfabrik Herrmannschacht"

Die heutige Museumsanlage „Brikettfabrik Herrmannschacht“ in Zeitz, zeigt die erhaltenen Reste der ältesten erhaltenen Brikettfabrik der ersten Generation auf der Welt und ist ein technisches Denkmal. Sie wurde im Jahre 1889 in Betrieb genommen und zeigt den Museumsbesuchern die damalige Herstellung von Briketts aus Rohbraunkohle am originalen Maschinenbestand.

Der Herrmannschacht ist Teil des Konzeptes zur Entwicklung der Museumslandschaft der Stadt Zeitz und zählt zur europäischen Route der Industriekultur. Das Industriemuseum steht in engen Zusammenhang mit dem Kohleradweg (Recarbo), dem Zuckerradweg, dem überregionalen Elsterradweg, dem Bergbaumuseum Deuben, der Leipziger Seenlandschaft, dem Freizeitpark Pirkau/ Mondsee und dem noch bestehenden Braunkohletagebau der Mibrag.

 

Gerade deshalb ist es der Lokalen Aktionsgruppe Montanregion Sachsen-Anhalt Süd ein großes Anliegen, dieses Denkmal finanziell zu unterstützen und damit zum Erhalt beizutragen. Um einen ersten großen Schritt für die dringend notwendigen Sanierungsmaßnahmen zu gehen, wurde am 02.10.2020 der Fördermittelbescheid in Höhe von einer knappen halben Million durch den LAG-Vorsitzenden Andy Haugk an den Oberbürgermeister der Stadt Zeitz, Herrn Christian Thieme und Vertretern des Museumsbetreibers, dem Mitteldeutschen Umwelt- und Technikpark e.V. übergeben.Oberbürgermeister Thieme erläuterte den anwesenden Gästen, dass alle notwendigen Baumaßnahmen ca. 4 Mio. € für den gesamten Gebäudekomplex umfassen und hier noch dringend nach weiteren Fördermöglichkeiten gesucht werden müsse.

Frau Salzmann als Standortleiterin des Museums Brikettfabrik Herrmannschacht berichtete zur Arbeit des Vereins und weiteren geplanten Projekten. Vor allem sei man daran interessiert, das Museum nicht nur als Anschauungsobjekt passiv darzustellen, sondern ein aktives Erfahren und lebendige Industriekultur abzubilden. So werden peu à peu viele bestehende Anlagen wieder in Stand gesetzt, wie beispielsweise die Modelleisenbahn, eine Zwillingspresse oder die Transmissionswerkstatt.

 

MRS Presseartikel vom 29.09.2020

MRS Presseartikel vom August 2020

     Saale-Elster-Luppe-Auen Kurier August 2020/ Döllnitz

MRS Presseartikel vom 27.08.2020

MZ vom 27.08.2020

 

Artikel lesen ....

MRS Presseartikel vom 13.07.2020

MRS Presseartikel vom 05.06.2020

 

     Artikel lesen ....

 

MRS Presseartikel vom 05.05.2020

MZ/NT vom 05.05.2020

MRS Presseartikel vom 28.04.2020

MRS Presseartikel vom 16.04.2020

MZ/WSF vom 16,04,2020

Artikel lesen ....

MRS Presseartikel vom 11.04.2020

MRS Presseartikel vom 15.03.2020

 

Kohle - das schwarze Gold ist mehr als nur ein Brennstoff

 

Super Sonntag vom 14./15.03.2020

 

Artikel lesen ....

MRS Presseartikel vom 03.03.2020

MRS Presseartikel vom 09.01.2020

MRS Presseartikel vom 12.08.2019

Quelle: Mitteldeutsche Zeitung vom 12.08.2019

 

Artikel lesen ....

MRS Presseartikel vom 08.07.2019

Quelle: Naumburger Tageblatt vom 08.07.2019

Artikel lesen ....

MRS Presseartikel vom 21.06.2019

Quelle: Mitteldeutsche Zeitung vom 21.06.2019

 

Artikel lesen ....

MRS Presseartikel vom 30.05.2019

Quelle: Mitteldeutsche Zeitung vom 30.05.2019

 

Artikel lesen ....

MRS Presseartikel vom 15.05.2019

Quelle: Mitteldeutsche Zeitung vom 15.05.2019

 

Artikel lesen ....

MRS Presseartikel vom 19.04.2019

Quelle: Mitteldeutsche Zeitung vom 19.04.2019

 

Artikel lesen ....

 

MRS Presseartikel vom 15.04.2019

Quelle: Mitteldeutsche Zeitung vom 15.04.2019

 

Artikel lesen .....

MRS/ SUT Presseartikel vom 27.03.2019

Quelle: Mitteldeutsche Zeitung vom 27.03.2019

Artikel lesen

MRS Presseartikel vom 18.03.2019

Quelle: Mitteldeutsche Zeitung vom 18.03.2019

 

Artikel lesen

 

MRS Presseartikel vom 25.02.2019

Quelle: Mitteldeutsche Zeitung vom 25.02.2019

Artikel lesen

 

MRS Presseartikel vom 09.01.2019

Erinnern an das KZ

Artikel lesen

Quelle: Mitteldeutsche Zeitung vom 09.01.2019

MRS Presseartikel vom 01.01.2019

Biwaq-Projekt geht zu Ende: Wie geht es weiter in der Weißenfelser City?

Artikel lesen

Quelle: Mitteldeutsche Zeitung vom 01.01.2019

MRS - VDZ Bad Dürrenberg

Eröffnungsveranstaltung zur Erweiterung des Gesundheitssportzentrums der Veranstaltungs- und Dienstleitungszentrum Bad Dürrenberg gGmbH (VDZ gGmbH) in Bad Dürrenberg

Am 03.12.2018 präsentierte der Geschäftsführer Udo Kanzler die neuen Räumlichkeiten des Gesundheitssportzentrums. 

Nach einer Bauzeit von ca. 20 Monaten konnte die Erweiterung des Gesundheitssportzentrums Bad Dürrenberg an diesem Tag feierlich im Beisein von Holger Stahlknecht, Minister für Inneres und Sport des Landes Sachsen-Anhalt, dem stellvertretenden Landrat Hartmut Handschak, dem Bürgermeister Christoph Schulze, sowie den Landtagsabgeordneten Frank Bommersbach und weiteren Vertretern aus Politik und Wirtschaft eröffnet werden. Die ständig wachsende Nachfrage in den Bereichen Fitness, Rehasport, Kindersport und Präventionssport für körperlich und geistig Benachteiligte erforderte die räumliche Erweiterung des Zentrums sowie die Erweiterung der Ausstattung mit Sportgeräten. So wurde die vorhandene Fläche um 140m² auf ca. 450 m² vergrößert und vollständig ebenerdig, barrierefrei und räumlich als ein zusammengehöriger Komplex, einschließlich Sanitärräume eingerichtet. Ergänzt wird dieses Projekt außerhalb LEADER durch die Schaffung eines Arbeitsplatzes im Bereich Büroorganisation für eine benachteiligte Person. Die Gäste konnten sich an diesem Tag von der gelungenen Umsetzung dieses Projektes überzeugen. Ab 10. Dezember wird der Betrieb in den neuen komfortablen Räumlichkeiten aufgenommen.

Die Lokale Aktionsgruppe Montanregion Sachsen-Anhalt Süd wünscht dem Team des VDZ einen guten Start und „Sport frei“  in den neuen Räumlichkeiten.

Bildquelle: S. Einecke

MRS - Presseartikel vom 29.07.2018

MRS - Neubau WC- Kabine in Burgliebenau am Wallendorfer See

Neubau WC- Kabine in Burgliebenau am Wallendorfer See

Am 26.06.2018 wurde die neu gebaute und mit regionalen Landschaftsmotiven gestaltete WC- Kabine durch den Bürgermeister der Gemeinde Schkopau Andrej Haufe und dem stellvertretenden LAG-Vorsitzenden Matthias Weiß (Bauamtsleiter der Gemeinde Schkopau) eröffnet.

Der Parkplatz in Burgliebenau am Wallendorfer See erhält damit die erste öffentliche Toilette im Seengebiet Wallendorfer See und Raßnitzer See.

Der Parkplatzbetreiber wird auch den Betrieb der WC- Kabine übernehmen. Eine Allgemeinverfügung erlaubt der Öffentlichkeit 2018 erstmalig beide Seen zu nutzen. Sie sollen nun sukzessive für den sanften Touristen und Naturliebhaber erlebbar gemacht werden.

 

 

 

MRS - MZ-Presseartikel vom 22.11.2017

SUT/MRS Pressemeldung 25.07.2017

Mitteldeutsche Zeitung / NTB vom 25.07.2017

LEADER-Förderung im ländlichen Raum - 208 Interessenten nutzten ihre Chance

Bis zum 1. Juli konnten Bewerber ihren Projektbogen für eine Förderung über LEADER/ CLLD aus den verschiedenen Europäischen Struktur-Fonds der Europäischen Union mittels Projektbogen bei den Lokalen Aktionsgruppen (LAG) Naturpark Saale-Unstrut-Triasland und Montanregion Sachsen-Anhalt Süd einreichen. Wir bedanken uns für das große Interesse und die Vielzahl der eingegangenen Projekte. So wurden bei der Lokalen Aktionsgruppe Naturpark Saale-Unstrut-Triasland 115 Projektbögen mit einer Gesamtinvestitionssumme von rund 12,8 Mio. Euro vorgelegt. Im Gebiet der Lokalen Aktionsgruppe Montanregion Sachsen-Anhalt Süd konnten 93 Bewerbungen mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von rund 16,3 Mio. Euro gezählt werden. Die enorme Anzahl der Bewerbungen zeigt den Erfolg und den außerordentlich großen Bedarf am LEADER/ CLLD-Förderprogramm der EU. Nicht nur Kommunen und Kirchen, auch 37 Vereine und 78 private Interessenten haben Ihre geplanten Maßnahmen zur Durchführung in 2018 vorgelegt. In den nächsten Wochen werden die Projekte gesichtet, vorgeprüft und im Kreise der Koordinierungsgruppe der Lokalen Aktionsgruppen besprochen. Danach werden die Projektträger über die weitere Vorgehensweise informiert. Sie werden nach bestandener Vorprüfung die Möglichkeit erhalten, Ihre Projekte persönlich in einer Sitzung der LAGn vorzustellen, diese im Bedarfsfalle zu konkretisieren und eventuell auftretende Fragen direkt zu beantworten. Wir freuen uns auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit mit innovativen Projekten voller Chancen für die nachhaltige Entwicklung unseres ländlichen Raumes. Ihr LEADER-Management der Lokalen Aktionsgruppen Naturpark Saale-Unstrut-Triasland und Montanregion Sachsen-Anhalt Süd.

Wer in diesem Jahr die Anmeldefrist für die LEADER/ CLLD-Förderung verpasst hat, kann auch im nächsten Jahr sein Projekt zur Durchführung von Maßnahmen über LEADER in 2019 anmelden. Das LEADER-Management der Lokalen Aktionsgruppen Naturpark Saale-Unstrut-Triasland und Montanregion Sachsen-Anhalt Süd mit Frau Steffi Einecke und Frau Antje Rockstroh berät Sie gern. Weitere Informationen dazu erhalten Sie unter: www.leader-saale-unstrut-elster.de.

MRS Einweihung Informationszentrum am Mondsee

MRS 25.10.2016 LAG Mitgliederversammlung

Die dritte LAG Mitgliederversammlung fand im ehemaligen LEADER-Projekt "Der Rote Löwe" in Predel statt. Unser Mitglied der LAG und der Koordinierungsgruppe, Frau Dana Landgraf, empfing die Mitglieder in einem liebevoll gestalteten Saal des alten Gasthauses in Predel. Der neue Glanz lässt nichts mehr von dem alten, ehemals baufälligen Saal erkennen, welcher heute rege als Rundum-Sorglos-Paket für Events und Familienfeiern in der Region genutzt wird.     www.der-rote-loewe.de

 

Zur Sitzung nutzten die Projektträger die letzte Möglichkeit zur Vorstellung ihrer geplanten LEADER-Maßnahmen zur Umsetzung im kommenden Jahr. Danach wurde die endgültige Prioritätenliste mit 30 Projekten für das Jahr 2017 diskutiert und beschlossen. Einer Einreichung beim Landesverwaltungsamt am 10. November steht somit nichts mehr im Wege.

MRS Übergabe erster Fördermittelbescheide

Am Montag, dem 15.08.2016 übergab der Präsident des Landesverwaltungsamtes Herr Thomas Pleye im Beisein des LAG-Vorsitzenden Herrn Andy Haugk die ersten drei Fördermittelbescheide in der LAG Montanregion Sachsen-Anhalt Süd mit einem Gesamtfördervolumen von 419.272,09 €.

Freuen konnten sich der Zweckverband Freizeitpark Pirkau mit den Projekten "Neubau eines Informationszentrums" und "Neubau einer Hauptverwaltung" am Mondsee sowie die Verantwortlichen der KZ-Gedenkstätte "Außenlager Wille" in Rehmsdorf.

Weitere Informationen erhalten Sie auf der LEADER Seite des Landes Sachsen- Anhalt:
http://www.leader.sachsen-anhalt.de/service/aktuelles/

MRS - LEADER – Förderung im ländlichen Raum

Nur durch innovative Projekte engagierter Menschen in den ländlichen Regionen ist LEADER lebendig, diese sollen unterstützt und vorangebracht werden.

LEADER ist ein methodischer Ansatz der Regionalentwicklung, der es Menschen vor Ort ermöglicht, regionale Prozesse mitzugestalten. So kann das Potential einer Region besser für deren Entwicklung genutzt werden. Begleitet wird LEADER von den Lokalen Aktionsgruppen (LAGn) und deren LEADER-Management.